Elektrotechnik

Technisches Gymnasium mit Schwerpunkt Elektrotechnik

Das Technische Gymnasium Oldenburg mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik verknüpft Theorie und Praxis und bietet so einen optimalen Start für ein anschließendes Studium oder eine Berufsausbildung.

In der Elektrotechnik werden u. a. elektrische Schaltungen entwickelt und in ein fertiges Produkt umgesetzt, technische Prozesse mit Mikrocontrollern gesteuert und industrienahe SPS/GRAFCET-Ablaufpläne realisiert.

Schwerpunkt Elektrotechnik

 

Ohne Strom läuft nichts mehr! Der Schwerpunkt der Elektrotechnik richtet sich an Schüler*innen, die ein besonderes Interesse an technischen und elektronischen Fragestellungen und ein gutes mathematisch-naturwissenschaftliches Verständnis haben. Der Unterricht orientiert sich an praktischen Aspekten der Elektrotechnik, deren Grundlagen breit angelegt behandelt werden. Auf theoretischer Basis werden Problemstellungen erklärt und in praktischen Zusammenhängen bearbeitet. Dieses zielgerichtete Lernen bereitet optimal auf die Anforderungen für ein technisches Studium vor. Schüler*innen die eine Ausbildung in einem technischen Beruf anstreben, erhalten eine sehr qualifizierte Basis und heben sich damit in der Bewerbungsphase von den Mitbewerbern ab.

 

Inhalte des Schwerpunktes Elektrotechnik

 

Einführungsphase

Klasse 11

Grundlagen der Elektrotechnik am Bespiel der Gleichspannungstechnik (Lösungsmethoden, mathematische Berechnungen), Messtechnik (Messen von Strom und Spannung, Kennlinien), Schaltungsentwicklung (Entwicklung und Herstellung einer Platine, z.B. für einen elektronischen Würfel oder einen selbst fahrenden Roboter, Bau eines Mikrocontrollerboards)

___________________________________________________________________________

Qualifikationsphase

Klasse 12

 

Wechselspannungstechnik (Frequenzabhängiges Verhalten von Kondensator und Spule und deren Anwendung z.B. bei Frequenzweichen),

Analogtechnik (Halbleiterbauelemente Diode, Transistor und Operationsverstärker und deren Anwendung in Netzteilen, elektronischen Schaltern oder Kleinsignalverstärkern), Mikrocontrollertechnik (Grundlegende Programmierung des Arduino-Mikrocontrollers für verschiedene Anwendungen)

___________________________________________________________________________

Qualifikationsphase

Klasse 13

 

Digitaltechnik (Grundprinzipien und deren Anwendung für verschiedene Problemstellungen, z.B. Parkhaussteuerung oder Ampelsteuerung),

Prozessautomatisierung mit dem Mikrocontroller (Erweiterte Programmierung und Anwendung in komplexeren Zusammenhängen, z.B. Steuern eines Fahrzeugs, Programmieren eines Roboterarms, Automatisieren eines Gewächshauses)

 

 

Da will ich hin!

Wir haben auch noch weitere Schwerpunkte: