Berufliches Gymnasium
  • Warum?

    Wenn Sie einen technischen Studiengang studieren möchten oder eine qualitativ anspruchsvolle duale Ausbildung absolvieren möchten, dann schaffen Sie bei uns die besten Voraussetzungen dafür. Sie erwerben nicht nur die allgemeine Hochschulreife (Abitur), sondern erlangen außerdem einen „Vorsprung“ durch die zusätzliche Vermittlung berufsbezogener Kenntnisse und Fähigkeiten in Ihrem gewählten Schwerpunkt. Aber auch für ein Studium oder eine Ausbildung außerhalb des technischen Schwerpunkts sind Sie bestens vorbereitet.

     

    Wie arbeiten wir zusammen?

    In der Einführungsphase (Klasse 11) bilden wir drei Klassen mit je etwa 25 Schüler*innen, in der Qualifikationsphase (Klasse 12 und 13) erfolgt der Unterricht in Kursen und die Schüler*innen werden in ca. 8 Tutorengruppen pro Jahrgang betreut.

    Sie können sich zwischen drei möglichen technischen Schwerpunkten (Elektrotechnik, Informationstechnik und Gestaltungs-und Medientechnik) entscheiden. In den Schwerpunktfächern erfolgt ein anschaulicher und praxisorientierter Unterricht durch Lehrende mit langjähriger Praxiserfahrung und genauer Kenntnis, welche Kompetenzen im Studium oder späteren Berufsleben benötigt werden.

     

    Was unterscheidet uns?

    • Chance auf Neubeginn ohne erforderliche Vorkenntnisse in den berufsbezogenen Fächern
    • Abiturprüfung im Fach des technischen Schwerpunkts
    • Ökonomische und wirtschaftliche Bildung als Unterrichtsfach
    • Hohe praxisbezogene Qualifikation, die für Studium und Berufsalltag gefragt ist
    • Kein Unterricht in den Fächern Kunst, Musik und Darstellendes Spiel
    • Fortführung der zweiten Fremdsprache nicht notwendig, wenn die Verpflichtung dazu bereits in der Sekundarstufe I abgegolten wurde
    • Neubeginn einer zweiten Fremdsprache Spanisch möglich
    • Unterricht mit Geräten und Modellen, die ständig dem Stand der Technik angepasst werden
    • Beste Ausstattung an IT-Infrastruktur mit Lernplattformen und W-LAN
    • Umfangreiches Angebot in den Sportkursen
    • Studienfahrten zu beliebten Zielen Europas

     

    Beispielstundenplan aus der Einführungsphase (Klasse 11)

     

    ZEIT                                   MONTAG                    DIENSTAG             MITTWOCH             DONNERSTAG             FREITAG

     

    8:00 – 9:30                      DEUTSCH                   PHYSIK                  DEUTSCH                 TECHNIK                       MATHEMATIK
    9:50 – 11:20                      Politik                       Sport                   Spanisch                Technik                       Inf. Verarb.
    11:40  – 13:10                     Spanisch                  Englisch             Mathematik          Praxis                          Englisch
    13:30 – 15:00                   Worte u. Normen                                  Wirtschaft

     

    Welche Aufnahmebedingungen gibt es?

    • Erweiterter Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder Versetzung in die Einführungsphase einer gymnasialen Oberstufe

     

    Wie können Sie uns kennen lernen?

    • Informieren Sie sich über unsere Homepage
    • Besuchen Sie den Tag der offenen Tür, der immer am ersten Freitag nach den Zeugnisferien stattfindet
    • Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch
    • Nehmen Sie an einem individuellen Schnuppertag am Unterricht teil.

     

    Was bieten wir noch?

    • Projektwochen
      • „Schüler*innen schulen Schüler*innen“ in der Einführungsphase vertiefen Sie ihre Kenntnisse durch Vorstellung der Mathematisierung eines naturwissenschaftlichen Zusammenhangs und dessen Präsentation beim Tag der offenen Tür und bei Partnerschulen.
      • „Projektarbeit“ in der Qualifikationsphase vertiefen und erarbeiten Sie technische Themen aus ihrem gewählten Schwerpunkt im Rahmen einer wissenschaftspropädeutischen Arbeit und realisieren dabei z.. ein technisches Produkt.
    • Fremdsprachenzertifikate (DELE,…)
    • Berufsorientierung
      • Besuche der aufnehmenden Hochschulen und Universitäten im Rahmen von Schnuppertagen
      • Teilnahme an der Vocatium-Messe mit persönlich vereinbarten Beratungsgesprächen
    • MINT
      • Die Verbindung der technischen Fächer mit den naturwissenschaftlichen Fächern durch abgestimmte didaktische Jahresarbeitsplanungen fördert die technischen Kompetenzen unserer Schüler*innen.
      • Förderung von eigenen Projekten im Rahmen der „Jugend forscht – AG“

     

    FAQs

    Frage Antwort
    Zweite Fremdsprachenverpflichtung Für die allgemeine Hochschulreife (Abitur) ist eine zweite Fremdsprache verpflichtend. Dieser Verpflichtung kommt man durch mindestens vierjährige Belegung einer zweiten Fremdsprache in der Mittelstufe bis zum Ende der Klasse 10 nach. Alternativ kann in der Oberstufe am BZTG Spanisch belegt werden.

    ___________________________________________________

    Fremdsprache Englisch durch Spanisch ersetzen? Es ist möglich, die Belegung eines Faches im Aufgabenbereich A (Fremdsprachen) mit Spanisch zu erfüllen, wenn die zweite Fremdsprachenbelegung bereits in der Mittelstufe erfüllt wurde, Spanisch ab der Einführungsphase belegt und als Prüfungskurs gewählt wird.

    ___________________________________________________

    Bildungsabschluss des Technischen Gymnasiums Mit dem erfolgreichen Abschluss des Technischen Gymnasiums erhalten Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur). Diese berechtigt zum Studium aller möglichen Studiengänge an einer Universität oder Hochschule, auch außerhalb des gewählten technischen Schwerpunkts.

    ___________________________________________________

    Anmeldung zum Technischen Gymnasium Die Anmeldung muss bis zum 20. Februar eines Jahres über das Online-Portal „SchülerOnline“ erfolgen.

    ___________________________________________________

    Erreichbarkeit des BZTG Oldenburg Mit unserer Lage in unmittelbarer Nähe zum ZOB Oldenburg und zum Hauptbahnhof (Fußweg 3 Minuten) sind wir auch von außerhalb mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens erreichbar.

    ___________________________________________________

    Prüfungen im Abitur Die allgemeinbildenden Fächer werden durch die landesweiten Zentralen Abiturprüfungen abgedeckt. Für die berufsbezogenen Fächer werden eigene Prüfungsvorschläge erstellt.

    Der gewählte technische Schwerpunkt ist automatisch ein Prüfungsfach mit erhöhten Anforderungen.

    ___________________________________________________

    Aufnahme von SuS außerhalb des Stadtgebietes Schüler*innen, die ihren Wohnsitz nicht in der Stadt Oldenburg haben, können bei noch freien Plätzen aufgenommen werden.

    ___________________________________________________

    Wegekostenübernahme TGO Für den Besuch der Oberstufe eines Gymnasiums und der Fachoberschule werden seitens der Stadt Oldenburg keine Wegekosten übernommen.

     

Wir bieten die drei folgenden Schwerpunkte (Profilfächer):

  • In drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife („Abitur“)

    Das Technische Gymnasium Oldenburg verknüpft Allgemeinbildung und berufsspezifische Bildung und bietet so einen alternativen Weg zum Abitur. Auf diesem werden die Schüler*innen optimal auf Studium und Beruf vorbereitet.

    Da das Gymnasium durch die Abiturprüfung die Allgemeine Hochschulreife verleiht, steht anschließend jeder (!) Studienweg offen, auch wenn Technik dann doch nicht mehr der Wunschbereich für ein Studium sein sollte.

  • Spanisch ist unsere 2. Fremdsprache

    Wer noch eine zweite Fremdsprache erlernen muss, um zum Abitur zugelassen zu werden, findet am Beruflichen Gymnasium Technik das Angebot „Spanisch“. 

    Für interessierte Schüler*innen bieten wir zudem die Möglichkeit ein offizielles Zertifikat zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse (Diplomas de Español) zu erwerben. 

    Weitere Informationen zu diesem Zertifikat finden Sie hier: 

  • Voraussetzungen

    Für den Besuch dieser Schulform ist ein Erweiterter Sekundarabschluss l erforderlich.

  • Anmeldung

    Die Anmeldung für das Berufliches Gymnasium erfolgt in der Zeit vom 1. Februar bis zum 20. Februar für das kommende Schuljahr. 

Weitere Informationen zum Zentralabitur:

Informationsveranstaltungen

Wir bieten Informationsveranstaltungen zu unseren Weiterführenden Schulformen an.

Kontaktieren Sie uns gern.