BZTG BZTG Oldenburg BZTG
BZTG
BZTG
  Pfeil BZTG://Bildungsangebote/BFI    
 
     
Berufsfachschule Informationstechnische/-r Assistent/-in
     

Mit dem Realschulabschluss in die Welt der Informationstechnik!

Ohne PC und vergleichbare Geräte geht so gut wie nichts mehr in der Arbeits- und Berufswelt. Über ein Grundwissen hinausgehende Informatikkenntnisse sind in vielen Berufen technischer, kaufmännischer oder gesund- heitsbezogener Art - um nur einige Berufsfelder zu nennen - sehr hilfreich bis zwingend notwendig.

Zum zentralen Gegenstand werden Computer, Netzwerke und der Umgang mit ihnen in sogenannten IT-Berufen, also Berufen der Informations- und Kommunikationstechnologie.
Wer den Realschulabschluss erworben hat, kann eine zweijährige Berufsfachschule „Informationstechnische/-r Assistent/-in" besuchen.

Was in dieser Schule gelehrt wird, zeigt die Stundentafel. Mit der Abschlussprüfung erwirbt man einen anerkannten Berufsabschluss, die Berufsbezeichnung lautet:
„Informationstechnischer Assistent" bzw.
"Informationstechnische Assistentin".

 

Es ist möglich, das schulische Ziel weiter zu stecken und zusätzlich zur Berufsqualifikation die Fachhochschulreife anzustreben. Damit wird es möglich, ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Dazu ist es erforderlich, gute Noten zu erzielen, am Zusatzunterricht in Deutsch und Englisch teilzunehmen und eine schriftliche Prüfung in Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen. Damit hat man den „schulischen Teil der Fachhochschulreife" absolviert.

Nun muss noch ein Praktikum abgeleistet werden, dann ist die Aufnahme an einer Fachhochschule möglich.

 

 
       
BZTG
 
BZTG | Drucken