BZTG BZTG Oldenburg BZTG
BZTG
BZTG
  Pfeil BZTG:// Bildungsangebote/ Bautechnik/ Bauzeichner    
 
     
Bauzeichner/in
     

Beschreibung des Ausbildungsberufes:

Bauzeichner und Bauzeichnerinnen sind im Bereich der Planung und Ausführung von Architektur- und Ingenieurbauwerken sowie im Tief-, Straßen- und Landschaftsbau tätig.

Sie unterstützen die Arbeit der Planer und Ingenieure, führen zeichnerische, rechnerische und organisatorische Tätigkeiten selbstständig und in Kooperation mit anderen Mitarbeitern aus. Auch dieser Ausbildungsberuf war in den letzten Jahren einem erheblichen technologischen Wandel unterlege. Das Zeichnen am Zeichentisch unter Verwendung von Transparentpapier und Tuschestiften gehört in fast allen Betrieben der Vergangenheit an. Statt dessen steht der Computerarbeitsplatz und die Arbeit mit entsprechenden CAD–Programmen (Zeichenprogrammen) im Mittelpunkt der Tätigkeiten einer Bauzeichnerin/eines Bauzeichners Um eine genauere Vorstellung von der Arbeit in diesem Beruf zu vermitteln, werden nachfolgend die wichtigsten Tätigkeitsfelder aufgeführt.

BZTG

Bauzeichner und Bauzeichnerinnen

  • planen und koordinieren Arbeitsabläufe
  • wirken mit bei Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung
  • unterscheiden Baustoffe, Bauelemente und Bauweisen nach ihren Eigenschaften und übernehmen die Ergebnisse in Bauunterlagen
  • erstellen Pläne und Zeichnungen und führen fachspezifische Berechnungen durch unter Beachtung der anerkennten Regeln der Technik
  • zeichnen Grundrisse, Schnitte, Ansichten und Details
  • setzen Entwurfsskizzen um und erstellen Bau- und Ausführungszeichnungen
  • erstellen Dokumentationen und Zeichnungen für Präsentationen übernehmen technische Vorgaben in Bauunterlagen
  • verwalten, editieren und plotten Zeichnungen und Unterlagen
  • erstellen Aufmaße und Bestandspläne
  • wirken bei Bauprozessen mit
  • beachten Grundsätze des Umweltschutzes, der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit
  • wenden qualitätssichernde Maßnahmen an

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung zum/zur Bauzeichner/in dauert 3 Jahre, eine Verkürzung ist jedoch bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen möglich. Anmeldung: Eine Anmeldung ist nur über einen Ausbildungsbetrieb möglich, mit dem man einen Ausbildungsvertrag im dualen System abgeschlossen hat.

 

 

Voraussetzungen:

Wenn Sie sich für den Beruf der Bauzeichnerin/des Bauzeichners interessieren sollten Sie folgende Fähigkeiten und Voraussetzungen mitbringen

  • ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Bauprozessen
  • gutes mathematisches und technisches Verständnis
  • Spaß an der Arbeit mit dem Computer
  • möglichst einen Realschulabschluss

Ausbildungsbetriebe:

Bauzeichnerinnen und Bauzeichner finden ihren Einsatz in folgenden Betrieben

  • Architekturbüros
  • Ingenieurbüros für statische Berechnungen
  • Planungsbüros für Straßen-, Tief- und Landschaftsbau
  • Bauunternehmen der Bauindustrie und des Bauhandwerks
  • kommunalen und staatlichen Bauverwaltungen

Gliederung der Ausbildung:

Der Lernort für die Ausbildung ist in erster Linie der Ausbildungsbetrieb.
Die praktische Ausbildung wird kontinuierlich durch den zweiten Lernort - die Berufsschule mit zwei Schultagen im 1.Ausbildungsjahr und jeweils einem Schultag im 2. und 3. Ausbildungsjahr - begleitet. Daneben werden über insgesamt 18 Wochen bestimmte Inhalte der praktischen Ausbildung in überbetrieblichen oder betrieblichen Ausbildungsstätten vermittelt.

Schwerpunktbildung:

Der Ausbildungsberuf gliedert sich in die folgenden drei Schwerpunkte, die während der Ausbildung nicht mehr frei wählbar, sondern mit Abschluss des Ausbildungsvertrages festgelegt werden und meist vom Tätigkeitsfeld des Ausbildungsbetriebes abhängen.

  • Architektur:
    hier steht die Erstellung von Planunterlagen für Gebäude aller Art im Vordergrund

  • Ingenieurbau:
    hier steht die Erstellung von Schalungs- und Bewehrungszeichnungen für den Stahlbetonbau sowie von Konstruktionszeichnungen für den Stahl- und Holzbau im Mittelpunkt der Arbeit

  • Tief-, Straßen- und Landschaftsbau:
    hier werden Planunterlagen für den Straßenbau, Ausführungszeichnungen für die Ver- und Entsorgung sowie für den Landschaftsbau erstellt

weitergehende Informationen

Wenn Sie durch diese Vorstellung des Berufes neugierig geworden sind, sollten Sie sich für mehr Informationen zur betrieblichen Ausbildung und zu den Prüfungen die Ausbildungsordnung des Berufes unter BZTG Link sowie für Informationen zur theoretischen Ausbildung den Rahmenlehrplan unter
BZTG Link ansehen.

 
       
BZTG
 
BZTG | Drucken